Stallgemeinschaften


 


 


 


 

.

Bezirksmeisterschaft Rhein-Ahr-Eifel

Sieg im Mannschaftscup für die Reitsportfreunde Mittelrhein

Vom 09.bis 11.06.2017 fanden die Bezirksmeisterschaften des Bezirks Rhein-Ahr-Eifel für Dressur und Springen auf dem Geisbüschhof in Mayen statt.

 

Auch die Reiter von den Reitsportfreunden Mittelrhein waren wieder zahlreich vertreten und traten bei herrlichem bis heißem Wetter in den verschiedenen Dressur- und Springprüfungen an.

  

In den Leistungsklassen 0 bis 2 wurden nach zwei Wertungsprüfungen die Bezirksmeister gekürt. Tamara Nöllgen auf „Chelsea“ konnte sich auf Anhieb in der Dressurprüfung Klasse E (Wertnote 7,7) die silberne Schleife sichern, gefolgt von Anna Bauer auf „Tamino“ mit Rang 5 (WN:7,5). Für Tamara Nöllgen reichte dann eine gute Runde in der 2. Wertungsprüfung (Dressurreiterprüfung Klasse A) für den 3. Platz in der Meisterschaftswertung (Leistungsklasse 6).

 

Die Wertungen für Leistungsklasse 5 bestanden in der Dressur aus einer Dressurprüfung A* und A**. In der ersten Wertungsprüfung noch knapp die Platzierung verfehlt, konnte Anika Schultheis mit „Cupido ES“ am Sonntag nochmal aufholen und erreichte Rang 4 in der A** Dressur (WN 7,1). Hierdurch konnte sie in der Gesamtwertung einige Konkurrenten hinter sich lassen und holte sich den Vize-Bezirksmeistertitel in der Leistungsklasse 5 (Dressur).

  

Die Reiter mit Leistungsklasse 4 mussten je eine Dressurprüfung der Klasse L auf Trense und Kandare reiten. Bereits in der 1. Wertungsprüfung konnte sich Korinna Glinka auf „Lass dich überraschen“ mit Platz 11 eine grüne Schleife sichern. Am 2. Wertungstag hieß es dann „Angriff“ auf die vorderen Ränge: Korinna Glinka zeigte in der L-Dressur auf Kandare mit 7,4 eine prima Runde und wurde mit dem Sieg in der 2. Wertungsprüfung belohnt. Auch sie kann sich dadurch nun Vize-Bezirksmeister Dressur in der Leistungsklasse 4 nennen!

  

Auch die Springreiter der Reitsportfreunde Mittelrhein waren am Wochenende sehr erfolgreich:

  

So gelang es Katharina-Maria Behnert mit ihrer Stute „Camboura“, sich in beiden Wertungsprüfungen für die Leistungsklasse 6 (Springen) mit hervorragenden Noten (7,8 und 7,6) auf Platz 2 zu platzieren. Strahlend nahm sie dann am Sonntagnachmittag Schleife und Medaille für den Vize-Bezirksmeister entgegen.

  

Die Ränge im Springen der Leistungsklasse 5 waren hart umkämpft, sodass auf dem Bezirksmeistertreppchen nachher kein Reiter der Reitsportfreunde Mittelrhein zu finden war. Trotzdem waren auch in den beiden A-Springen als Wertung für diese Leistungsklasse mehrere Platzierungen zu verzeichnen:  Kathrin Graß auf „Pearl M“ konnte nach 2 Null-Fehler-Runden zwei Mal die rote Schleife in Empfang nehmen. Im A*-Springen kam Alica Hoffmann mit „Emilia“ auf Rang 10 und im A** mit „Lola“ auf den 5. Platz. Lara Grillo konnte sich mit „Distelzwerg“ in diesem Springen Rang 6 sichern. Zudem zeigte Lara in der Stilspringprüfung Klasse L eine hervorragende Leistung, die mit einer Wertnote  7,5 und dem 2. Platz belohnt wurde.

   

Sieg im Mannschaftscup für die Reitsportfreunde Mittelrhein!

  

Eine ausgezeichnete Leistung, aber wie kam es dazu:

Für die Reitsportfreunde Mittelrhein gingen in diesem Jahr zwei Mannschaften an den Start, Mittelrhein I und Mittelrhein II.

  

Für Mittelrhein I starteten in der Mannschaftsmeisterschaft Dressur A* Kirsten Asbach mit „Prusseliese“, Kathrin Grass mit „Pearl M“, Korinna Glinka mit „Lass dich überraschen“ und Katharina-Maria Behnert mit „Camboura“. Sie ergatterten mit Mannschaftsführer Martin Danner den dritten Platz (Wertnote 7,2).

  

Für Mittelrhein II starteten Katharina Bender mit „Chicoletta“, Laura Krechel mit „Dark Dancer“, Laura Vivien Dahm mit „Mr. Surpise“ und Kira Hatzel mit „Barclay“. Gemeinsam gelang es ihnen zusammen mit Mannschaftsführerin Sonja Krechel den zweiten Platz zu erobern (Wertnote 7,5).

  

Bezirksmeister in der Dressur A* wurde der RZV Mayen, Vize Bezirksmeister wurde die Mannschaft Mittelrhein II der Reitsportfreunde und den dritten Platz besetzen sie ebenfalls mit Mittelrhein I.

  

Bei der Springprüfung A** gab es natürlich auch wieder zwei Mannschaften. Für Mittelrhein I starteten Alica Hoffmann mit „Emilia“, Nicole Jüngerich mit „Lord Zilver“, Korinna Glinka mit „Lass dich überraschen“ und Kathrin Grass mit „Pearl M“. Gemeinsam mit Mannschaftsführer Martin Danner errangen sie den 4. Platz (8 Fehler).

  

Für Mittelrhein II starteten im Springen Alica Hoffmann mit „Lola“, Anna Bauer mit „Arnessa“ und Tamara Nöllgen mit „Chelsea“. Zusammen mit Mannschaftsführerin Sonja Krechel konnten sie sich trotz einer super Leistung nicht platzieren.

  

Allerdings sieht es in der Gesamtwertung für das Springen anders aus:

  

Der RC Kalenborner Höhe hat das Mannschaftsspringen gewonnen und der RZV Koblenz-Metternich ergatterte den 2. Platz. Platz 3 errang Montabaur-Horresen. Da Montabaur aber nicht in den Meisterschaftsbezirk fällt, rutschten die Reitsportfreunde Mittelrhein mit der Mannschaft Mittelrhein I auf den 3. Platz.

  

In der Gesamtwertung aller Mannschaftsprüfungen (Springen & Dressur) hatten die Reitsportfreunde Mittelrhein, wie im letzten Jahr, die Nase vorn. Der Pokal wurde zur Freude des Vereins stolz wieder mitgenommen.

  

Das Turnier auf dem Geisbüschhof war somit wieder ein voller Erfolg. Neben einer top organisierten Veranstaltung und traumhaftem Wetter, konnten alle Teilnehmer ein wunderbares Turnierwochenende verzeichnen.

  

Danke an alle Reiter, Organisatoren und Helfer für den sportlichen Zusammenhalt, der dort durch gegenseitige Unterstützung großgeschrieben wurde.

  

Wir freuen uns schon auf 2018!

 

(Text: Mareike Nickel & Jessica Reifenhäuser)

Dieser Artikel wurde bereits 54631 mal angesehen.



.